Seit 2010 neue Webseite auf http://www.pestalozzischule-gladbeck.de - Impressum - Datenschutz
Unbenanntes Dokument

 Unsere Klassenfahrt  nach Juist ( 4b)

 

Am 27. August 2007 sind wir der ganzen Klasse nach Juist gefahren. Zuerst ging es mit dem Bus nach Norddeich. Hier haben wir auf das Schiff gewartet, das nach Juist fährt.

Auf der Anzeigetafel steht, dass das Schiff um 11.00 Uhr abfährt. Wir haben uns sehr auf Juist gefreut.

Die Klasse 4b machte noch eine kleine Wanderung in Norddeich. Man konnte die Insel Juist schon von weitem sehen. Danach sind wir wieder zurückgelaufen. Wir haben uns alle versammelt und sind auf das Schiff gegangen.

 

 
 Das ist unsere Jugendherberge mit Terrasse auf Juist.
Der Strand lag nur 50 m von der Jugend- herberge entfernt. So konnten wir oft dort spielen. Auf diesem Bild sieht man wie Sebastian, Matthias, Hendrik, Jonas.R und Moritz am Strand Fußball spielen.Am Strand kann man viel besser spielen als auf Steinen.

 
  Am ersten Tag haben wir Sandburgen am Strand gebaut. Einige bauen nur sehr tiefe Löcher, andere auch richtige hohe Sandburgen. Manchmal ließen sie auch Wasser in die Löcher.

Am Dienstag haben wir den Geburtstag von Lisa gefeiert. Sie hat uns ein Eis spendiert. Wir haben es bei Ino, unserem Wattführer, gekauft. Es gab diese Sorten:

Vanille-Waldmeister

Vanille-Schokolade

Vanille-Zimt

Das Eis von Ino hat gut geschmeckt!

 
   Anschließend haben wir uns alle mit Ino am Watt getroffen.
Hier seht ihr uns bei der Wattwanderung mit dem Wattführer Ino .

 

 
Hier bilden wir einen Kreis, damit alle gut sehen können.
Hier müssen wir Herzmuscheln sammeln und sie Ino geben .

 

 
 Das ist eine Herzmuschel aus der Nordsee, die uns Ino hier zeigt . Unten seht ihr den Grabefuss.

 Ino zeigte uns Herzmuscheln und wie man sie findet. Man muss über den Wattboden reiben, um Herzmuscheln zu finden.

Sandklaffmuscheln zeigte uns Ino auch. Sandklaffmuscheln graben sich zwischen zwanzig und dreizig Zentimeter in den Boden ein und mit ihrem Grabfuss wieder aus.

 

 
Auf diesem Bild hat Ino einen Sandpierwurm in der Hand. Sein Haus bildet eine U- form zu seinem Futtertopf.

Unser Wattführer Ino hat eine Sandklaffmuschel für uns ausgegraben.

Auf diesem Foto kann man den Saugfilter besonders gut sehen.

 
 

Ino und Janik haben Krebse aus dem Netz geholt. Die meisten waren Männchen.

Viele Kinder haben sich erschrocken, als sie die Krebse gesehen haben.

 Ino hat uns zwei Krebse gezeigt. Ein männliches und ein weibliches Tier. Die Männchen haben einen spitzeren Schwanz als die Weibchen. Die Krebse kennen nur Feinde, die von oben kommen, z. B. Vögel. Deswegen werden sie schnell angriffslustig. Das zeigte uns Ino, indem er mit seinen Stab von oben auf die Krebse tupfte. Die Krebse griffen sofort mit ihren Scheren an. Das sah lustig aus.

 
Am Mittwoch sind unsere Klasse 4b und die Kinder der 4a mit dem Schiff "Wappen von Juist" zu den Seehundsbänken raus auf die Nordsee gefahren. Es war eine lange Fahrt. Wir waren 2 Stunden unterwegs. Das Schiff hatte 2 Etagen.
 Als wir zur den Seehundsbänken gekommen sind, konnte man hunderte von Seehunden sehen. Viele von ihnen lagen dort in der Bananenhaltung. Kopf und Schwanz hoch in die Luft. So passen sie auf, ob auch keine Gefahr droht.

 
  Am Donnerstagmorgen hat unsere Klasse eine Strandwanderung gemacht mit zwei Frauen aus dem Nationalparkhaus. Als wir am Strand waren, haben wir uns über die Dünen unterhalten und haben viel über sie erfahren. Wir haben einen Becher bekommen und am Strand nach Tieren gesucht, wie eine z.B. nach Wellhornschnecken und Strandkrebsen. Zum Schluss haben wir ein Quiz gespielt. Das hat Spaß gemacht.
Am Strand haben wir Seesterne gefunden und Strandkrabben, sogar abgefallenen Krebsscheren. Überall gab es tausende von Schwertmuscheln.

 
  Abends haben wir zur Erinnerung jeder ein T -shirt bemalt. Wir haben typische Dinge von Juist auf die Hemden gemalt und sie auch sofort angezogen. Danach schrieben wir Postkarten an unsere Eltern und an unsere Brieffreunde von der Vinzenzschule. Man sieht fast die ganze Klasse auf den Bild.

 

 

Am letzten Abend machten wir eine Nachtwanderung am Strand. Das Rauschen des Meeres im Dunkeln und das ferne Licht von Schiffen war ganz toll. Jonas hat sogar eine Feuerqualle entdeckt.

  Dann war schon unser Abreisetag gekommen. Leider hat es zuerst in Strömen geregnet, so dass wir uns alle einpacken mussten, bevor wir zum Hafen gegangen sind. Das Schiff wartete schon auf uns.

Hier seht ihr uns schon im Bus auf der Rückfahrt von Norddeich nach Gladbeck. Die Fahrt hat fast 3 Stunden gedauert.

An der Schule warteten schon alle Eltern gespannt auf uns. Sie haben uns ganz schön vermisst.

 
 

In der Schule haben wir dann noch ein Foto von uns allen in den Juist T- Shirts gemacht.

 

zurück zur hompage