Seit 2010 neue Webseite auf http://www.pestalozzischule-gladbeck.de
bonbons.html

 

Unsere Klassenzeitung

Unsere Klassenzeitung heißt Bonbons.Wir finden den Namen schön. Wir werden ihn auch nicht ändern, nachdem ein Verlag es abgelehnt hat, unsere Titelseite in ein Lesebuch zu drucken. Man hatte Angst, dass es Proteste geben würde, weil richtige Bonbons ja den Zähnen schaden. Für uns sind unsere Bonbons Geschichten, die uns im übertragenen Sinne ,,schmecken". Gibt es denn so viele sauertöpfische Erwachsene? Komische Welt, oder?

Hier geht es auch zu den Cyber-Bonbons

 

 

Hier das Vorwort aus der Klassenzeitung Bonbons Nr. 30:

 

Liebe Leserin und lieber Leser!

Wir freuen uns, daß Sie heute unsere dritte Bonbons lesen können. In ihr sind schöne Geschichten enthalten, die wir selbst in "Das kann ich selber"(=Freiarbeit) geschrieben haben, zum Beispiel

* Umi- und Otti - Geschichten (Das sind unsere Klassentiere)

* Abenteuer- und Freundschaftsgeschichten

* Geschichten aus der Schule

Sie enthält außerdem verschiedene Druckarten:

Limodruck, Matrizendruck, Letterndruck und Kopien aus dem Kopierer. Diesmal gibt es sogar einen Styrodurdruck von Katharina. Wir würden uns freuen, wenn Sie unsere Bonbons kaufen würden. Sie kostet nur: Kinder 1DM, Erwachsene 3 DM. Von dem Geld, was wir einnehmen, fahren wir bald wieder in die Eishalle!

Viel Spaß beim Lesen

Florian S. und Jennifer

* Im übrigen: Unsere Bonbons machen Eure Zähne nicht krank!

Hier ein paar Beispiele:

LIMODRUCK ist eine Art Siebdruck, ist es schwierig zu scannen, da die Schrift etwas punktig ist.Text: Anika und ich waren beim Sankt-Martins-Zug unserer Schule. Es gab viele schöne Laternen. Als wir am Feuer standen, führten viele Kinder etwas vor.

Anika und Theresa

Styrodurdruck "Fische" von Katharina

Letterndruck

Einige Geschichten werden in den Computer getippt und gestaltet.

Wir können Schriften vergrößern und Bilder einsetzen. Insgesamt hatten wir 45 Seiten!

Anfang Oktober ist unsere Bonbons Nr. 31 erschienen. Dank der guten Werbung von Bernd und Anika waren alle Bonbons im Nu verkauft! Es hätten noch viel mehr sein können! Jan hat festgestellt, dass schon 84,30 DM in der Kasse sind.

Bald können wir wieder in die Eishalle fahren.

An unserer Geschichtenklammer hängen nämlich schon wieder jede Menge Geschichten!

Hier die Geschichte von Marcel:

Otti und Umi übernachteten auf einer Ritterburg. Nachts kamen Gespenster ins Bett. Sie spukten herum. Sie schrien und flogen durchs Zimmer. Um ein Uhr war alles vorbei!

 

Beim Lesecafé werden einige Kinder ihre Geschichten aus unserer Klassenzeitung vorlesen!

Ab Montag, dem 15. Dezember, erscheint Klassenzeitung Bonbons Nr. 32

Hier eine Geschichte von Theresa-Maria:

* Mein Urlaub in Cala Ratjada *

 

Ich bin mit meiner Familie nach Mallorca geflogen.

Ich mußte um 4 Uhr nachts aufstehen und um 6 Uhr sind wir abgeflogen.

Im Flugzeug war es sehr schön und aufregend.

Als wir oben waren, gab es erst mal was zu essen und zu trinken.

Beim ersten Strandbesuch habe ich sehr viele Quallen gesehen.

Mein Hotelzimmer war ganz toll.

Vom Balkon aus konnte ich das Meer den Strand die Berge und natürlich

den Swimmingpool sehen.

Theresa-Maria & Annemarie!

In der Klassenzeitung ist dieser Text noch weiter gestaltet. Aber es gibt wohl eine neue Software, die ganze Seiten - egal aus welchem Programm- auch in ihrer Gestaltung direkt ins Internet gibt. Es fehlt halt ein wenig an Zeit. Bald gibt es Weihnachtsferien!Hier ein schöner Polystyrol-Druck von Anni und Christina

In der Nr. 32 gibt es 47 Seiten: Geschichten von unseren Unternehmungen, erfundene Geschichten über unsere Klassentiere und Figuren aus der Literatur, Hexensprüche und ein paar Witze.

 

An alle Kinder: Schreibt uns mal ein e-mail! Die e-mails kommen dann in unsere nächste Klassenzeitung.

Zur Zeit ist Nr. 39 in Arbeit! Sie erscheint im Sommer 2001!

Nun auch die letzte Bonbons als Nr. 35 mit neuem Deckblatt

Anm.: Im Dezember 2000 erschien Klassenzeitung Bonbons Nr. 38 mit der jetzigen 2b!

 

Redaktioneller Zusatz: Natürlich sind die Kinder nun schon bei der Nr. 53! (2003)

Zurück zur Übersicht Schreibende Schule E

 

Zurück zur Portalseite