Seit 2010 neue Webseite auf http://www.pestalozzischule-gladbeck.de
Die Pestalozzischule in Gladbeck ist seit Jahren eine umweltbewusste Schule

 Umweltbewusste Schule

---------

 Alle Projekte sind in der Reihenfolge ihres Entstehens beschrieben:

Aktuell bis 2009!

 Im Schuljahr 1996/97 wurden wir vom Land NRW mit einem kleineren Geldbetrag gefördert. Das Projekt im Rahmen der "Öffnung von Schule" (GÖS) heißt


 

" Die umweltbewusste Schule, Projekt 97

 Als Gemeinschaftsaufgabe wurde ein

 

K o r n f e l d

angelegt mit Gerste, Hafer, Mais, Roggen und Weizen und Triticale.

Im Kornfeld

Mit dem Gesamtwerk" nahmen wir im Jahr 1998 am Umweltpreis der Stadt Gladbeck teil! Wir haben Ende November einen ersten Preis erhalten!

 

Tag der Umwelt 1998

In diesem Jahr haben wir mit unserer Klasse den

 

Tag der Umwelt

gefeiert!

 Wir haben auch eine Stadtrundfahrt gemacht und können dich fragen:

 

Wer hat mehr Grün: Baden-Baden oder Gladbeck?

 

Projekt 2001 u.a.

für Netdays 2001

Umweltgruppen in einem 2.Schuljahr berichten -

Unser Umweltsong

 Wir haben einen Walnussbaum gepflanzt!

( 11/2001)

 

 

Projekt 2002

Ein Jahr für die Umwelt

ein bunter Bilderbogen

 2003

Schwerpunkt Neugestaltung des Sträucher-Lehrpfads

und Gründüngung auf den Erntefeldern

 2004

Neugestaltung des Sträucher-Miniclubs

Verschiedene Gemüse: Erbsen, Zucchini, Kürbis, Bohnen

Innerschulischer Wettbewerb : "Kunst und Umwelt" im Rahmen des laufenden Comeniusprojekts

 2005

Jahr des Schulgartens - 10 Jahre Schulgarten an der Pestalozzischule

Hauptpreis im Umweltwettbewerb der Stadt Gladbeck

Diese Seiten befinden sich auf unserem 2. Server, bitte mit der Zurücktaste zurückfinden!

 2006

 

Weiterarbeit am Schulgarten, auch wenn es ein halbes Jahr keine Stunden für AG´s gab (Minusstunden wegen Lehrermangels) und zur Zeit nur gerade 1 einzige übrigbleibt:

Kartoffelfeld Klassen 2, Frühblüherbeet Klassen 1, Gemüsebeete Klassen 3 und 4, Gartentag mit vielen Eltern, Pflegearbeiten mit Kindern, Teilnahme an einem Wettbewerb bei einem Kirchhellner Bauern mit Vogelscheuchen

 2007 und 2008
Aufgrund widersprüchlicher Vorgaben unserer Vorgesetzten (z.B. zwei Bildungsgesetze in zwei aufeinanderfolgenden Jahren) sind die Lehrer mit Schreibaufgaben beschäftigt, die dafür sorgen sollen, dass Fehler der Gesellschaft in der Schule gelöst werden sollen. Somit ist für die Arbeit an Dingen, die wirklich interessant sind, weitaus weniger Zeit oder sie muss "am Rande" und unter persönlichem Einsatz erledigt werden. Damit ist auch unser Schulgarten nicht ungefährdet, zumal die Lehrerversorgung immer schwächlicher wird und während von den Schulen qualitativ hochwertige Arbeit verlangt und abgetestet wird, ist die Versorgung mit Lehrern qualitativ und quantitativ nicht gerade auf diesem Niveau.

Dennoch gab es kein Abwärts für den Schulgarten:

In 2007 und 2008 wurde vor allem durch die Aktivität einzelner Klassen, Gründung der Gartengruppe "Blaukittel" zufriedenstellende Aktivitäten im Schulgarten, die immerhin mit zwei Umweltpreisen in 2007 und 2008 belohnt wurden. Nachzulesen z.B. in Cyberbonbons 68!

Im Januar 2009 gab es erneut einen Umweltpreis für die Schulgartenarbeit und für den Einsatz fürs Recycling  von Papier.

Ab 2009 wird der Garten in die Hände von Eltern gelegt, die bereits in diesem Jahr mit dem Anlegen eines Teichs für neue Akzente gesorgt haben.

 Unsere dauerhaften Schwerpunkte:

----------

Seit mehr als 15 Jahren bildet die Vermittlung von Umweltbewusstsein einen besonderen Schwerpunkt an unserer Schule. Heute heißt das "Baustein im Schulprogramm"!

Was wir erreicht haben:

* Umgestaltung des Schulhofs

(Spielhügel, Bereiche, Sandkasten, Neuer Turnplatz, Grünes Klassenzimmer, blühendes Jahr, Pflanzkübel, Angebote für den Sport, künstlerische Gestaltung der Schulhofmauern . . . .Neugestaltung des Schulhofs von Grund auf endlich: Im Jahr 2008

* Einrichtung eines Schulgartens

mit Gemeinschaftsbeet, Komposter, Staudenbeet, Stäuchern, Nutzbeeten, Gelegenheitsbeeten in der vorhandenen Wiese, Anschauungstafel, Steinbeet, weiterem "Grünen Klassenzimmer" . . . ab 1994. Zu Beginn der Saison helfen Eltern an einem Tag den Garten wieder in "Form" zu bringen. Sie erledigen vorbereitende Arbeiten, die für Kinder zu schwierig sind. Z.B.2006 beteiligten sich 7 Eltern, 5 KollegInnen.

* Einrichtung einer Garten AG

* Blumenkästen

Anzucht von Geranien und Tagetes für Blumenkästen, die auf die Fensterbänke gestellt werden, die zum Schulhof zeigen, z.Zt. Aufgabe der Garten AG, immer noch aktiv auch in 2004 u.folgende!

* Mülltrennung

Seit mehr als 15 Jahren trennen wir in den Klassen Papier. Gelbe Tonne mussten wir aufgeben, da zu viel Falsches in die Gelbe Tonne geworfen wurde . . .

* Unterrichtsfahrten möglichst mit

öffentlichen Verkehrsmitteln

* Unsere Klassen nutzen regelmäßig das Angebot der

Busschule der Vestischen Straßenbahn

z.B. fahren 4A und 4B mit dem Zug nach Juist

* Unsere Klassen nehmen regelmäßig am Umwelttag der Stadt Gladbeck teil, Dezember 2007 Umweltpreis der Stadt Gladbeck

 

Inhaltsverzeichnis

Schulgarten