Seit 2010 neue Webseite auf http://www.pestalozzischule-gladbeck.de - Impressum - Datenschutz
Unbenanntes Dokument

Fortsetzungsgeschichte (im Frühjahr 2003)

Klasse 2a der Pestalozzischule in Gladbeck

und

Klasse 2c der Werbellinsee Grundschule in Berlin


Es war einmal ein Eichhörnchen. Das hieß Peter. Das war so einsam und allein. Das Eichhörnchen beschloss ein anderes Eichhörnchen zu suchen. Es ging weiter durch den Wald und suchte und suchte...(Pestalozzi)
Es fand ein anderes Eichhörnchen, dass saß auf einem Baum und knackte eine Nuss.


Das Eichhörnchen quiekte vor Vergnügen und warf die Nuss durch die Luft.


Das andere Eichhörnchen fing die Nuss auf. Beinahe wäre sie dem Jungen auf den Kopf gefallen, der unter dem Baum stand.
"Was war das?" fragt er sich .....(Werbellinsee)
Das Eichhörnchen Peter rannte schnell weg und fand ein anderes Eichhörnchen und es war Liebe auf den ersten Blick ...(Pestalozzi)
Sie waren so glücklich, dass sie sich getroffen hatten. Und Peter sagte: "Komm bitte zu mir nach unten und lass uns unter dem Baum tanzen." Als das andere Eichhörnchen runter kam......(Werbellinsee)


...sind sie um dem Baum getanzt und haben sich geküsst.
Als sie die Augen wieder geöffnet haben waren sie auf einer schönen Wiese mit ganz vielen Blumen. Und dann hat Peter dem anderen Eichhörnchen eine Blume gepflückt und dem Eichhörnchen einen Heiratsantrag gemacht......(Pestalozzi)

Das andere Eichhörnchen sagte: "Ja, o.k." Peter sagte: "Wie heißt du denn"? Das andere Eichhörnchen sagte: "Ich heiße Lisa." "Ach so", sagte Peter. Und Peter rannte schnell weg, um seiner schönen Braut ein schönes Kleid zu flechten und zwar aus schönen grünen Blättern. Und Lisa rannte auch schnell weg, um Peter einen schönen Anzug aus schönen Blättern zu flechten. Und dann . . .(Werbellinsee)
Als sie fertig waren feierten sie die Hochzeit.

Es war sehr schön. Sie haben gesagt, dass sie das nie vergessen werden.


Beim Aufräumen hörten sie plötzlich etwas klappern. Da stand ein...(Pestalozzi)
.
.. bayrisches Einhorn.

Das sagte: "Grüß Gott." Und Peter sagte: "Wie bist du denn auf unsere Hochzeit gekommen?" "Icke hese Oskar-Otto. Söhr schön, söö könenzölörnen. Wöis ihre Braut?" Peter sagte: "Ich kann sie nicht so gut verstehen. Meine Braut zieht sich gerade ihre Jogginghose an, denn wir wollten noch ein bisschen auf den Bäumen joggen, um uns von der Feier zu erholen. Sie können mitkommen. Dann können wir ein Wettrennen veranstalten." Da sagte Oskar-Otto: "Nö klö, icke-kömme möt. Ige möche dös Wöt-rönön mitmöchen." Dann. . . . (Werbellinsee)
sagte das Einhorn Oskar Otto: "Ig passe nig auf einen Baum. Wir können auch unten laufen."


Auf einmal kam der Junge wieder. Da sagte Oskar-Otto zu Peter und seiner Braut Lisa: "Steigt schnell auf meinen Rücken." Sie laufen schnell weg....... (Pestalozzi)


Der Junge erschreckte sich, weil das Einhorn so doll mit seinen Hufen aufschlug.
Da sagte Oskar-Otto: "Mein Junge, ich liebe dich!" Der Junge sagte: "Wie bitte?.. .
(Werbellinsee)
"Ja!" sagt Oskar-Otto. Der Junge rennt weg. Oskar-Otto rennt hinter her. Die Eichhörnchen bleiben im Gras. Da kommt plötzlich ein Jäger ... (Pestalozzi)
Die Eichhörnchen rennen voller Angst davon und Oskar-Otto schreit: "SOS, HILFE, SOS". Aber schon sind sie im Wald verschwunden. Der Jäger schreit "Verdammt!"...(Werbellinsee)
Der Jäger sucht sie aber weiter. Dann hat der Jäger sie und sie sind in Gefahr. Peter und seine Braut Lisa schreien um Hilfe. Und deshalb will er sie erschießen. (Pestalozzi)


Da kam Oskar-Otto von hinten an den Jäger und sagte "Höllö hör öst Oskar-Otto, ike wöll dat dö möne Frönde ön Röhe löst".
Der Jäger fuhr herum. "Was war das denn?" Er sah Oskar-Otto. Ihm blieb der Mund offen stehen. Hatte das Einhorn etwa gesprochen? Nein, das konnte nicht sein, nein auf keinen Fall, das ging nicht. Er rannte weg, so schnell er konnte .....(Werbellinsee)
Oskar-Otto hatte seine Freunde gerettet. Da sagten die Eichhörnchen: "Danke Oskar-Otto, dass du uns gerettet hast!" "Das tat ich gerne für euch, Peter und Lisa." Dann sagte Lisa: "Ich muss dir was sagen, Peter." "Was denn Lisa?" "Ich bin schwanger!" Sie gingen ins Krankenhaus. Das Baby war ein Junge. Und der hieß Päti. Oskar-Otto kam und sagte Herzlichen Glückwunsch zu Lisa. Alle lebten glücklich und zufrieden! (Pestalozzi)